Newsletter
 
    Logo Nordmedia

7. November 2008

Frau Merkel 43: Kneipenbesuch mit Folgen

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
Da möchte die Kanzlerin mit ihrem Mann Jochen doch einfach nur mal in Ruhe essen gehen…
Einige Folgen mit Frau Merkel kann man sich jetzt immer wieder mal auch auf zoomer.de angucken.
Außerdem sind ausgewählte Folgen der Talkrunde mit Kluge, Sloterdijk und Cohn-Bendit jetzt auch auf FOCUS ONLINE zu sehen. Aber die neueste Folge gibt es immer nur hier!
Allen, die uns von dort aus oder sonst woher besuchen, empfehlen wir auch unsere weiteren Programme, die Löw-Parodie Der wahre Jogi Löw und weitere Merkel-Parodien bei Frau Merkel zu Hause.
Wir vermissen ein bisschen Ihr Engagement beim lustigen Best Off-Spiel. Einfach in die Bewertungssterne reinklicken und die jeweilige Folge bewerten. Keine Sorge, Sie werden damit nicht registriert!
Die Top 5 finden Sie unten links.

Social Bookmarks:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Folkd
  • MisterWong
  • Oneview
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Webnews
  • Y!GG

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Schnitt: 5 von 5 bei 10 abgegebenen Stimme(n) )

Laden ... Laden ...

Anzeige


2 Kommentare zu “Frau Merkel 43: Kneipenbesuch mit Folgen”

  1. Sandra schreibt:

    Großhirn an Leber: wachsen!!!

  2. Klaus schreibt:

    Hochinteressant: Frau M. auf Öko- und Gesundheitstrip wo dies wohl herkommt? Vor 20 Jahren war diesbezüglich von ihr nichts zu hören. Aber ehe sie beginnt die Atemluft (streng bürokratisch nach Lungenvolumen) zu besteuern müssen zunächst alle abgaserzeugenden Fahrzeuge von der Straße und ein Großteil der deutschen Industrie muss stillgelegt werden. Wir setzen uns dann alle aufs Rad und besuchen die Bundestagsdebatte über die Besteuerung der Schweißabsonderung wenn wir unsere Energie mit Muskelkraft erzeugen, wobei die Abgeordneten während des Palavers mittels Homtrainer einen Generator antreiben, wenn sie nicht im dunkeln sitzen möchten. Auf Heizung kann bei derlei Doppelbelastung verzichtet werden. Angenehmer Nebeneffekt: Eine schnelle Einigung steht in Aussicht weil diesmal die Sinnlosigkeit des Treibens vermutlich rasch erkannt wird. Zudem ist pennen, Zeitung lesen u.ä. kaum möglich. Bei Fernbleiben der Abgeordneten empfehle ich eine Kürzung sämtlicher Bezüge um 100% incl. Altersversorgung, und im Wiederholungsfall den fristlosen Rausschmiss. Ich glaube dies ist so ziemlich das was dem durchschnittlichen Arbeitnehmer auch droht, wenn er den Erwartungen nicht entspricht.

Kommentar abgeben

Sie können sich auch anmelden/einloggen und dann unter eigenem Profil Ihre Kommentare abgeben.

Anzeige