Newsletter
 
    Logo Nordmedia

13. Januar 2012

Popülar Adorno

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Ja, ja, es ist eine Weile her, dass wir hier unser letztes Video reingestellt haben… Aber T. W. Adorno für ein Interview zu bekommen, ist eben auch nicht immer ganz einfach, weilt doch der große Weise des letzten Jahrhunderts schon seit einiger Zeit nicht mehr unter den Lebenden. Das schwarze Standbild statt eines Fotos ist zwar, ehrlich gesagt, ein Versehen, aber angesichts des unendlichen Raums, in dem irgendwo ja auch Adornos Seele wohnt, passt es irgendwie auch wieder. Befragt von Alexander Kluge, geht es in dem Video inhaltlich jedenfalls ganz irdisch um den Rettungsschirm, aber auch darum, wie man versuchte, Wirtschaftskrisen zu Lebzeiten Adornos zu meistern.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Schnitt: 4.44 von 5 bei 9 abgegebenen Stimme(n) )

Laden ... Laden …

Im zweiten Teil des Gorlebenmaulwurfs erzählt Bauer Schulz der Frau des ehemaligen ARD-Fernsehmoderators (”Wunder der Erde”) Waldemar Bauer am Handy von der leibhaftigen Begegnung ihres Mannes mit dem ausgestopften Riesenmaulwurf. Als er sich dann über die Gutgläubigkeit Waldemar Bauers lustig macht, dreht der den Spieß einfach um…

Da trifft sich die angestammte Talkrunde - Alexander Kluge, Peter Sloterdijk und Daniel Cohn-Bendit - nach langer Zeit mal wieder, um über… - ja was eigentlich? - zu diskutieren, da wird ihnen das Thema ganz einfach durch einen völlig unerwarteten Gast vorgegeben. Zumindest Kluge scheint jedoch einen Draht zu jenem Mann zu haben, der zu seinen Lebzeiten ein wichtiger Mentor für ihn war, wirkt er doch nicht nur am wenigsten überrascht über den außerirdischen Besuch, er kündigt ihn sogar noch an: Theodor W. Adorno.
Da sage noch mal einer, dass Metall nicht sprechen kann - das kann es sehr wohl, zumindest, wenn so ein Riesenteil als Karl Marx geformt dasitzt und die Kanzlerin es einfach ganz selbstverständlich anspricht.
Seit über 500 Jahren der erste Papstbesuch in Großbritannien. Hierzu ein Interview mit Angela Merkel zu Adams Rippe und zum Geschlechtsverhalten in der Tierwelt.

In unserem Archiv warten über 170 Videos mit Parodien von Angela Merkel und anderen darauf, angeschaut zu werden. Wer also Comedy, Kabarett, Sketche, Politsatire mag, wird sich bei uns da und dort amüsieren. Zum Beispiel, wenn (im Programm 3) Hitler mit Jogi Löw über das Rauchen spricht. Hier ein paar Beispiele:

Zwei mal Wendland: Da gibt es einerseits Gorleben, von dem momentan wieder viel die Rede ist und andererseits Lübeln, ein sog. Rundling, d. h. ein in Kreisform gebautes Dorf früherer Jahrhunderte. Und in einem Bauernhaus dieses Rundlings diskutiert die Runde dieses Mal u.a. über Prokustes, der die Beinlänge seiner Gäste jeweils der Bettgröße anpasste. Und schon wird man wieder an Gorleben erinnert, wo bei der Enteignung der sich der Erkundung widersetzender Grundbesitzer jeweils das (novellierte) Atomgesetz oder das Bergrecht angewendet werden soll - wie es eben gerade passt.
Wenn sie die Talkrunde in Südfrankreich sehen wollen, dann klicken sie hier drauf.
Angela Merkel Parodie: Um ihre Führungskompetenz in Wirtschaftsdingen zu beweisen, geht die Kanzlerin in die Offensive und lässt sich von ihrem Partei-Adlatus Volker Kauder kniffelige Fragen stellen - oder wissen sie vielleicht, was ein Bail Out ist?
Interview Parodie: Im Interview mit Alexander Kluge erklärt die Kanzlerin, wie sie schon in der DDR gelernt hat, Probleme zu lösen - und endlich weiß Kluge, warum Frau Merkel so gerne schweigt. Zum Nachlesen: Die FDP leistet sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten 1000 neue, teure Beamte in ihren Ministerien.
Jogi Löw Parodie: Alexander Kluge befragt Jogi Löw darüber, was die Kirche und Fußball verbindet. Einfache Antworten auf komplexe Fragen - so ist‘s richtig.
“Wunder der Erde” Parodie: Waldemar Bauer, zugezogen in den Hohen Norden, sucht die Schönheit der Natur vor der Haustür - und findet sie in Form eines Ameisenhaufens. Den Spott, den er dabei vom echten Bauer Schulz ertragen muss, stört ihn nicht wirklich. Und dann verspricht der ihm immerhin etwas, was jedes Biologenherz höher schlagen lässt
In der vorläufig letzten Folge unserer satirischen Bauern-Reihe bekommt Waldemar Bauer Besuch von einem Gast, der sich durch seine besondere Interviewtechnik einen Namen gemacht hat: Alexander Kluge. Es geht um den Wolf, der ja bekanntlich zunehmend in der Lausitz, aber auch im Wendland heimisch zu werden beginnt. Doch wieder mal stört Bauer Uwe Schulz dieses Gespräch mit dem wichtigen Gast.

Was sie schon immer über uns nicht wissen wollten, weshalb sie auch nie danach gefragt haben, erfahren sie jetzt in einem Interview auf FOCUS ONLINE

Social Bookmarks:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Folkd
  • MisterWong
  • Oneview
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Webnews
  • Y!GG



Anzeige


Anzeige